Wieder an der Speedwaybahn

03.07.16

Plakat LMT 2016

Zurück zu den Wurzeln: Das 13. Landmaschinentreffen des Vereins Historische Landmaschinen Diedenbergen findet in diesem Jahr wieder am ersten Wochenende im August, also am Samstag, 6., und Sonntag, 7. August statt. Auch das Veranstaltungsgelände ist (fast) das selbe, wie viele Jahre zuvor, nämlich an der Speedwaybahn. Die Bahn selbst wird nicht genutzt, dafür stehen nun aber der dort benachbarte Kerbeplatz und eine große Wiese zur Verfügung. Platz genug für die Schlepper-Ausstellung, für Übernachtungsgäste, Infrastruktur und Aktionsfläche. Parkplätze sind ausreichend vorhanden und werden ausgeschildert.

Wie in den vergangenen Jahren legt der Verein Wert auf ein familienfreundliches Fest, mit vielen Attraktionen, der beliebten Strohburg für Kinder, altem Handwerk, Dreschvorführungen und natürlich auch zivilen Preisen an den Essens- und Getränkeständen.

Gelungene Saisoneröffnungsfahrt

17.05.16

Als "absolut gelungen" kann die diesjährige Saisoneröffnungsfahrt gelten, die erstmals an einem Pfingstwochenende stattfand. Mit 16 Traktoren und weiteren Teilnehmern auf zwei Planwagen war der HLD beim traditionellen Umzug zum "Pfingstbornfest" in Wiesbaden-Breckenheim vertreten.

Bevor man sich aber zum Ende des Festzuges auf dem idyllischen Festgelände zu Kaffee und Kuchen einfinden konnte, hieß es erst einmal "frieren". Die Eisheiligen machten ihrem Namen alle Ehre und bei unter 10 Grad macht das Traktorfahren eigentlich wenig Spaß - zumal der Wettergott auch noch den einen oder anderen Schauer schickte.

Trotz der Wetterunbilden war die Stimmung unter den Teilnehmern erstaunlich gut - vielleicht auch, weil man sich schon lange auf das gemeinsame Wochenende gefreut hatte, vielleicht aber auch, weil auf den beiden Planwagen ausreichend flüssiges Heizmaterial mitgeführt wurde - wobei die Fahrer naturgemäß "trocken" blieben.

Zunächst führte die Strecke auf Feldwegen nach Medenbach, wo ein erster "technischer Halt" eingelegt wurde - auch um die beiden Planwagen abzudichten, die für die teils heftigen Schauer dann doch nicht ganz so gut geeignet waren. Rudi Noll, der alle Rübenschnellwege im Ländchen bestens kennt, führte den Tross dann vorbei an der Hockenberger Mühle in Richtung Kloppenheim und Bierstadt. Hinter Erbenheim wurde erneut eine Rast eingelegt, die auch Gelegenheit gab, sich am mitgeführten Proviant zu stärken.

Über Igstadt wurde das Ziel Breckenheim angesteuert, wo man sich zum traditionellen Umzug aufstellte, um gemeinsam mit den örtlichen Vereinen zum Festgelände zu ziehen.

Hier überraschte der Ortsvorsteher die HLD-Truppe mit einem Freibier - eine gute Grundlage für Steaks und leckere Würstchen vom Grill. Für Süßmäuler gab es eine riesige Auswahl herrlichster Kuchen und frisch gebrühten Kaffee.

Klar, dass man unter solch idealen Bedingungen noch lange nicht an die Heimfahrt dachte und in gemütlicher Runde noch einige Stunden gemeinsam verbrachte, zumal am Nachmittag sich sogar die Sonne zeigte und Urlaubsstimmung aufkommen ließ.

HLD trauert um Friedhelm Reimann

24.01.16

FahrzeugakademieMit Bestürzung und tiefer Trauer haben die Mitglieder des Vereins Historische Landmaschinen Diedenbergen die Nachricht aufgenommen, dass Friedhelm Reimann wenige Wochen nach seinem 60. Geburtstag überraschend gestorben ist.

Mit Friedhelm Reimann verliert der HLD ein engagiertes Mitglied, das nicht nur mehr als fünf Jahre von 2004 bis 2009 als erster Vorsitzender mit großem Erfolg die Geschicke des Vereins geleitet hat, sondern der von Anfang an dabei war und mithalf, den Verein im Jahr 2002 aus der Taufe zu heben.

Gerade die ersten Jahre waren es, die den Verein bis heute prägen. Und es war die Verbundenheit von Friedhelm Reimann und den anderen Vereinsgründern zur Landwirtschaft, ihrer Tradtion und den Maschinen, die Anfang des 20. Jahrhundert den industriellen Fortschritt markierten. Seine Begeisterung für die alten Maschinen übertrug er auf andere und seine positive Lebenseinstellung war der Motor mancher gelungenen Veranstaltung des HLD. Zusammen mit seinen Freunden half er mit, noch im Gründungsjahr das erste Landmaschinentreffen in Diedenbergen zu organisieren, eine Veranstaltung, die bis heute weit über die Grenzen Diedenbergens hinausstrahlt.

Mit Liebe und Hingabe pflegte Friedhelm Reimann seine Traktoren, nahm an Ausfahrten teil und stand stets zur Verfügung, wenn man seinen Rat, seine Erfahrung und seine Hilfe im Verein benötigte. Kein Mann großer Worte, wohl aber der Tat.

Dass Friedhelm Reimann nicht mehr unter uns ist, bedeutet für den Verein einen großen Verlust. Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Angehörigen. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Trauerfeier findet am Freitag, 29. Januar, um 14 Uhr in der evangelischen Kirche statt.

Jahresfahrt führt in den Schwarzwald

01.02.16

Jetzt mit detaillierter Fahrtstrecke

Die schönsten Seiten des Schwarzwaldes werden die Teilnehmer der diesjährigen Jahresfahrt erleben, die vom 11. bis 22. September stattfinden wird. Kreuz und quer durch eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands auf kleinsten und allerkleinsten Straße. Wieder wird die Strecke knapp 900 Kilometer lang sein und eine ganze Menge Sehenswürdigkeiten berühren. Unter anderem werden das Technikmuseum in Sinsheim, das Unimogmuseum in Gaggenau und auch die Vogstbaunerhöfe bei Steinau besucht. Die Traktorfreunde in Königfeld haben uns zum "Traktor-Heck" eingeladen. Außerdem werden wir bei einem Abstecher ins Schwäbische bei Schwäbisch Hall machen, wo wir zu Gast beim bekannten Ausflugslokal "Eiche " in Mainkling sein werden, das weit über die Grenzen der Region als kulinarischer Geheimtipp bekannt ist.
Die Streckenabschnitte sind so bemessen, dass sie bequem mit dem Oldtimertraktor absolviert werden können und auch noch Zeit für Besichtigungen und gemütliches Beisammensein besteht. Übernachtet wird bei Freunden und Bekannten auf Bauernhöfen, beim Unimogmuseum und auch auf Campingplätzen.

Anmeldungen bitte bis 15. August bei Siggi Schneider, schneider.siggi@t-online.de.

 

Die genaue Fahrtroute - einschließlich der Karten - kann man hier einsehen. Ein Klick auf den Link öffnet Google Maps und zeigt die geplante Fahrtstrecke.