Bei uns ist keine Schraube locker…

16.01.13

Der Geruch von Dieselöl ist für sie Parfüm und das Tuckern eines Dieselmotors festliche Musik. Für die „Schrauber-Gang“ gibt es so gut wie kein technisches Problem, das nicht zu lösen wäre. Ob ein defekter Simmerring an der Kurbelwelle, eine abgelutschte Kupplung oder eine unwillige Elektrik. Geht nicht, gibt‛s nicht! Nachdem der vereinseige 30er Deutz wieder läuft wie ein Uhrwerk, ist nun der ClaasMähdrescher, Baujahr 1955, in der HLD-Intensivstation. Das seltene Stück, ein „SF 55“, wobei SF für Selbstfahrer und 55 für das Baujahr steht, verliert an vielen Stellen Öl, die Elektrik hat ihre Macken und auch die Hydraulik hat unter der langen Standzeit in einer Scheune gelitten. Glücklicherweise gibt es die originale Betriebsanleitung noch. Und so ist es möglich, die notwendigen Ersatzteile zusammenzutragen und einzubauen. Die Schrauber haben ihr Versprechen gehalten: Die technische Rarität war beim 10. Landmaschinentreffen dabei. Und da konnte man sicher sein. Bei ihm ist keine Schraube locker !