Es wird gedroschen!

Dieter, Knut und Rudi haben die Dreschmaschine wieder einsatzbereit gemacht, an dieser Stelle ein großes Dankeschön dafür! Es ist geplant, möglichst an einem Samstagnachmittag zu dreschen. Wann das genau sein wird, wird noch bekannt gegeben, je nach Wetterlage.

Stefan ist gerade fleißig dabei, den Binder einsatzbereit zu bekommen, Klaus Erhard wird ein Weizenfeld zur Verfügung stellen. Sobald ein Termin absehbar ist, wird er hier und auf den anderen Kanälen bekannt gegeben, damit möglichst viele Hände die Aufgabe schnell erledigen können. Danach soll nämlich ein Abschluss auf Bertrams Hof stattfinden

Wir freuen uns schon auf die historische Erfahrung!

Ablauf Landmaschinentreffen 2022

14.06.22 Am Mittwoch, 08.06. hat der Vorstand getagt und die Vorbereitungen fürs Landmaschinen Treffen besprochen. Hier finden sich die Details und ein Überblick der geplanten Festtage.

 

  • Speisen und Getränke finden sich im Fahrerlager des MSC Diedenbergen. Am Eingang wird sich die Bon Kasse befinden.
  • Essenstände werden durch Randolf, Bertram und Holger besetzt.
  • Es gibt eine Biergondel.
  • Die Kuchentheke wird aus hygienischen Gründen im Vereinsheim des MSC eingerichtet.
  • Die Übernachtungsgäste finden ihre Platz am unteren Teil unserer Wiese mit Blick auf Frankfurt.
  • Es gibt wieder einen Dreschplatz an der bekannten Stelle mit Vorführungen
  • Außerdem wird es wieder den Traktor Laufsteg geben.
  • Die Anmeldung findet sich wieder an der bekannten Stelle, die Anfahrt der Traktoren erfolgt wie immer über den unteren Weg, die Zufahrt zum Festplatz wird gesperrt.
  • Der Parkplatz für Besucher ist wie immer gegenüber dem Sportplatz, Parkplatzdienst übernimmt freundlicherweise wieder die Jugendfeuerwehr Diedenbergen.

Die Termine in der Übersicht:

  • Donnerstag, 04.08. ab 08.00 Uhr Aufbau (es gibt kein Festzelt)
  • Freitag, 05.08. Aufbau und Ankunft der Übernachtungsgäste. Abends zwangloses Zusammensein mit den Gästen.
  • Samstag, 06.08.  Fest mit Dreschvorführung und Laufsteg
  • Sonntag, 07.08. Fest mit Vorführungen (diesmal kein Frühschoppen mit Musik). Gegen Abend Abschlussbesprechung und Beginn Abbau
  • Montag, 08.08. Abbau


Für das Fest wird natürlich jede Hand gebraucht. Die Helfer werden gebeten, sich die Termine entsprechend freizuhalten.
Wir bedanken uns bereits für die Hilfe und hoffen auf viele helfende Hände!

Kohlenmeilerfest 2022

12.06.22 Am 12.06.22 besucht der HLD Diedenbergen wieder den befreundeten MSC Ehlhalten, um dort das Traktortreffen gebührend zu unterstützen.

Bei bestem Wetter traf sich der HLD Diedenbergen am Vereinsgelände, um dort in Kolonne nach Bremthal zu fahren, wo die westlichen Vereinsmitglieder eingesammelt wurden.

Von dort ging es bei bestem Sonnenschein vereint zum Kohlenmeilerfest des befreundeten Vereins MSC Ehlhalten, um dort das Treffen historischer Landmaschinen während des Frühschoppens gebührend zu unterstützen. Dort wurden wir mit Steaks, (Wildschwein-)Bratwurst, Pommes, Pilzpfanne, Äppler, Bier und anderen Getränken bestens versorgt, so dass wir dort eine schöne Zeit verbringen konnten.

Gerne unterstützen wir das Fest auch in Zukunft wieder!

Frühjahrsausfahrt über Medenbach bis Idstein

09.05.22 Von Diedenbergen ging es mit 16 Traktoren über Medenbach, Niedernhausen, Bad Camberg und Idstein bis nach Heftrich und dann über Eppstein zurück nach Diedenbergen vorbei an blühenden Obstbäumen und duftenden Rapsfeldern.

Am Sonntag den 8.5.22 fand die traditionelle Frühjahrsausfahrt des HLD statt. Um 9.00 trafen sich die Teinehmer um nach Medenbach zu fahren und sich dort mit den Kollegen aus dem Westen zu treffen. Nach einem ausgiebigen Frühstück im sonnigen Hof von Dieter, das uns Kurt vorzüglich vorbereitet hat, ging es dann los. Mit 16 Traktoren und dem Planwagen von Wirschingers und ca. 25 Personen startete die Kolonne zu einer Fahrt in den Taunus rund um Idstein. In der Nähe des Geländes vom Altenburger Markt war dann Mittagspause wo uns Kurt ein klasse Mittagessen frisch zubereitet hat. Er hatte seinen Pritschenwagen zu einer Profi Küche umfunktioniert. Nach ausgiebiger Pause mit vielen Gesprächen ging es weiter rund um Heftrich, wo in der Halle unseres Freundes Armin eine Kaffepause eingelegt wurde. Rosel hatte ausreichend Kuchen mitgebracht und Armin führte uns seine zahlreichen elektrischen Modelle vor. Besonders Knut hatte viel Spaß, als er auf dem Sommerschlitten mit Rollen durch die Halle gezogen wurde. Danach ging es zurück, wo die Diedenbergener noch einen Abschluss auf dem Vereinsgelände machten. So haben wir zusammen ca. 40 km mit unseren alten Schätzchen zurückgelegt und das ohne Pannen.
Es war wieder eine sehr schöne Ausfahrt bei Sonnenschein, obwohl den "Vollcabriofahrern" schon ein recht frischer Wind um die Nase wehte.
Der Vorstand möchte sich bei den Planern, Köchen, Bäckern und sonstigen Akteuren ganz herzlich für die Vorbereitung und Durchführung dieser erfolgreichen Ausfahrt bedanken.

Neuigkeiten vom Vorstand

27.04.22 Es gibt neues vom Vorstand, zückt schon mal die Terminkalender: Vereinsgelände aufräumen, Schwenker, Planung der Ausfahrt, Heuernte, Kanufreizeit, Landmaschinentreffen.

Am Mittwoch den 4. Mai war ab 15.00 Arbeitsdienst auf unserem Vereinsgelände. Es war einiges aufzuräumen und sauber zu machen damit wir ordentlich ins Frühjahr starten können. Vielen Dank an die fleißigen Helfer!

Bekanntermaßen ist unser Grill gestohlen worden. Stefan wird uns einen neuen Schwenker bauen, den wir einbetonieren. Bis dahin wird provisorisch gegrillt wie schon bei den letzten Treffen.

Die Ausfahrt am Sonntag, den 8. Mai, ist vollständig geplant. Kurt wird sich um unsere Verpflegung kümmern. Bitte Teller, Besteck und Becher mitbringen! Abfahrt ist 9.00 ab Diedenbergen, die westlichen Kollegen treffen sich um 9.30 in Medenbach. Mehr wird nicht verraten.

Es wird dieses Jahr auch wieder eine Heuernte geben. Da so etwas wetterabhängig ist können wir nur kurzfristig einladen, hoffen aber trotzdem auf zahlreiche Helfer.

Am 28. - 31. Juli ist wieder Kanufreizeit in Runkel an der Lahn. Anmeldungen bitte an Manu.

Und nun das wichtigste Ereignis beim HLD, unser 16. Landmaschinentreffen nach 3 Jahren Pause vom 5. - 7. August. Die Anträge zur behördlichen Genehmigung sind gestellt und teilweise schon genehmigt. Haltet euch diesen Termin unbedingt frei denn ohne eure Hilfe können wir das nicht machen. Aufbau ist am 3. und 4. August, Abbau am 8. und 9. Natürlich werden auch dafür alle Kräfte benötigt damit uns das schnell von der Hand geht.

So, das war das wichtigste, ansonsten laden wir natürlich zu unseren Treffen jeden Mittwoch auf dem Vereinsgelände ein, wo letzte Details zu den Veranstaltungen geklärt werden können.

Frühlingsausfahrt am Ostermontag

18.04.22 Bei bestem sonnigen Wetter startete die Ausfahrt am Vereinsgelände in Richtung Medenbach, um dort weitere Traktoren einzusammeln.

Der HLD hatte eine schöne Ausfahrt bei herlichem Osterwetter mit purem Sonnenschein. Treffpunkt war um 10.00 Uhr am Vereinsgelände, um nach Medenbach zu fahren, wo die Kollegen aus "dem Westen" eingesammelt wurden. Diese hatten eine schöne Tour durch den Vordertaunus ausgesucht und so setzte sich die Karawane aus 16 Traktoren und 19 Personen in Bewegung. Es ging über Feld- und Waldwege vorbei an blühenden Rapsfeldern mit herrlichen Ausblicken in die grüne Mainebene.

Die Wanderer auf den schmalen Wegen machten den Traktoren bereitwillig Platz, oft grüßten sie auch freundlich. Die Oldtimer Traktoren sind halt Symphatieträger und  ernteten oft anerkennede Blicke.

Dann ging es nach Oberjosbach wo auf einem Parkplatz das obligatorische Gruppenbild gemacht wurde und dann ein Restaurant angesteuert wurde. Hier liessen die Teilnehmer es sich in einem sonnendurchfluteten Biergarten gut gehen. Dann ging es über Feld- und Waldwege über Niederjosbach und Bremthal zurück nach Medebach wo sich die westlichen Kollegen verabschiedeten. Der Rest fuhr dann zurück nach Diedenbergen.

Der Verein möchte sich bei Knut, Dieter und Rudi für die Ausarbeitung der Tour und die Reservierung des Lokals ganz herzlich bedanken.

Alle Teilnehmer haben einen schönen Tag in einer netten Gemeinschaft verlebt und sicher Lust auf unsere Frühjahrausfahrt am 8. Mai bekommen.

Hochbetrieb in der HLD Werkstatt

20.04.22 Nach dem Winter ist das Schrauberteam des HLD fleißig dabei, weitere Schlepper wieder flott zu machen.

Aktuell werden drei Schlepper überarbeitet obwohl die Werkstatt offiziell nur zwei Plätze hat. Ja, auch der dritte ist auf dem Bild zu sehen!

Mittwochstreffen können wieder stattfinden

11.02.22 Die Zuwegesituation wurde von Manuela und weiteren fleißigen Helfern gelöst.

Nun, da auf dem Gelände der Schlamm erfolgreich bekämpft wurde, können die Mittwochstreffen unter Beachtung der geltenden Hygienevorschriften wieder stattfinden.

Bitte denkt dennoch an robustes Schuhwerk, der Parkplatz wurde natürlich nicht mit Hackschnitzeln bearbeitet.

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch, Fachsimpeln, leckeres Essen und Getränke mit euch und danken Manu für den Arbeitseinsatz!

Vorläufige Absage der Mittwochstreffen

12.01.22 Die Mittwochstreffen müssen aufgrund der Zuwegesituation leider abgesagt werden.

Da es auf dem Gelände des HLD aktuell sehr schlammig ist müssen wir die Mittwochstreffen vorläufig absagen bis sich die Situation bessert, also entweder das Wetter zuträglicher wird oder wir eine andere Lösung gefunden haben, die Schlammsituation zu verbessern. Wir werden dies hier bekanntgeben.

Jahresabschluss der Werkstatt

21.12.21 Das Schrauberteam wünscht einen guten Start in 2022!

Das Schrauberteam hat das Jahr 2021 mit der Arbeit an den beiden Gutbrod Schmalspurschleppern (Diesel und Benziner) ausklingen lassen und am 21.12.2021 die Werkstatt noch mal in Ordnung gebracht, damit nächstes Jahr auch wieder größere Schlepper auf die Unterstützung der fleißigen Schrauber zählen dürfen.

Dort geht es dann auch bestimmt wieder um andere Aufgaben als undichte Getriebe.

Das Schrauberteam wünscht einen guten Start in 2022!

Herbstausfahrt bei Kaiserwetter

10.10.21 Mehr als 30 HLDler mit 21 Traktoren auf dem Weg durch die Gemarkung

Das war eine Herbstausfahrt, wie man sie sich nur wünschen konnte! 21 Traktoren, über 30 Teilnehmer, bestes Wetter.

 

So viele Teilnehmer hatten wir noch bei keiner Ausfahrt. Unsere Strecke führte uns ca 25 Kilometerdurch die Gemarkung- fast nur auf Feldwegen und das bei strahlendem Sonnenschein.

 

Am Eisenbaum in Wicker haben wir dann Rast gemacht um unser mitgebrachtes Frühstück bei toller Aussicht zu genießen. Klein und groß, alt und jung hatten ihren Spaß und abegrundet wurde der tolle Tag noch durch einen schönen Nachmittag auf dem Veredinsgelände bei Steaks, Bratwurst und Äppler.

 

____________________________________________________________________________

Jahreshauptversammlung am Mittwoch, den 01. September 2021 um 19.00 Uhr

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Nachdem die bereits anberaumte Mitgliederversammlung im März 2020 wegen der damaligen Corona Beschränkungen ausfallen musste, ist es nun an der Zeit diese nachzuholen bzw. die Versammlung für das Jahr 2021 durchzuführen. Demgemäß laden wir die Mitglieder des HLD zur ordentlichen Mitgliederversammlung nach § 7 der Vereinssatzung (Jahreshauptversammlung) ein.

Die Versammlung soll stattfinden am Mittwoch, den 01. September 2021 um 19.00 Uhr auf dem Vereinsgelände des HLD an der Speedwaybahn in Diedenbergen. Die nachfolgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Protokoll der Mitgliederversammlung von 2019
3. Jahresbericht des 1. Vorsitzenden
4. Bericht Kassenwart
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung von Kassenwart und Vorstand
7. Wahl von 2 Kassenprüfern
8. Neuwahl des Vorstandes, 1. und 2. Vorsitzender, Kassenwart, Schriftführer, 2 Beisitzer
9. Beschlussfassung über eine Satzungsänderung
10. Bericht über den Werkstattbetrieb/Schrauberteam
11. Bericht über die Jugendgruppe
12. Bericht zu den Landmaschinentreffen
13. Ausblick auf das Jahr 2021, Veranstaltungen und Termine
14. Verschiedenes und Anträge

Auf Grund der immer noch geltenden Corona Beschränkungen muss die Mitgliederversammlung im Freien, unter Beachtung der Abstandsregeln, durchgeführt werden. Je nach Witterung bitten wir die Teilnehmer um entsprechende Bekleidung. Eine Beköstigung ist nach den Corona Vorschriften leider nicht möglich. Anträge der Mitglieder werden bis spätestens 18.08.2021 an den 1. Vorsitzenden schriftlich erbeten (§ 7 Abs. 4 Nr. g der Satzung). Eilanträge können mündlich unmittelbar beim Punkt Verschiedenes eingebracht werden (§ 7 Abs. 4 Nr. h der Satzung). Stimm- und antragsberechtigt sind alle Mitglieder der HLD.

Der Vorstand würde sich freuen, alle Mitglieder der HLD zu dieser Versammlung begrüßen zu
können. Angehörige und Freunde sind ebenfalls willkomen.

Für den Vorstand
gez. Respondeck


Ab 6. Juli 2020 sind Vereinstreffen wieder erlaubt!

Die Landesregierung hat ab Montag 6. Juli die Regeln weiter gelockertert. Vereins- und Versammlungsräume dürfen wieder genutzt werden und das Grillen und Picknicken  in der Öffentlichkeit ist wieder erlaubt. Auch Veranstaltungen mit bis zu 250 Personen sind wieder möglich. Grundsätzlich gilt aber weiter das Abstandsgebot von 1,5 m.


26.09.2019: Tue Gutes und rede darüber... die "Hofheimer Zeitung" berichtet

(auf den Artikel klicken dann wird er vergrößert)

 


Um bereits den Jüngsten zu zeigen wie unsere Lebensmittel in der Landwirtschaft erzeugt werden, hat sich der Verein Historische Landmaschinen Diedenbergen (HLD) angeboten mit dem ortsansässigen Kindergarten „Frechdachs“ eine Kartoffelernte durchzuführen.

Dazu wurden im Frühjahr vom HLD mit den historischen Maschinen auf einem Acker, den ein Landwirt freundlicher Weise zur Verfügung gestellt hat, 2 Reihen Kartoffeln gesetzt. Die hatten sich gut entwickelt so dass am 3. September zur Kartoffelernte eingeladen wurde. Gut 40 Kinder haben dabei mit Feuereifer die gerodeten Kartoffeln aufgesammelt und konnten als Lohn jeder ein Körbchen voll mit nach Hause nehmen. Die Kinder hatten einen riesen Spaß dabei und haben wohl auch gelernt, das die Kartoffeln nicht im Supermarkt wachsen.

Es wurde angedacht, auch ein Kartoffelfeuer zu machen, was an diesem Vormittag aber nicht möglich war. Deshalb wurden Kinder, Eltern und Erzieher am 19. September auf das Vereinsgrundstück des HLD eingeladen. Ab 17.00 füllte sich das Gelände mit ca. 150 Kindern und Erwachsenen. Ein Lagerfeuer brannte als Ersatz für das Kartoffelfeuer und die Kartoffeln garten in einem historischen, holzbefeuertem Dämpfer.

Die vereinseigenen Walliser Schwarznasenschafen, eine vom aussterben bedrohte Nutztierrasse, wurden von der Weide geholt und grasten in einem Gatter auf dem Gelände. Die Schafe waren für die Kleinen eine Attraktion und alle wollten „ei machen“. 

Außerdem waren frisch geerntete Äpfel vorhanden, die vor den staunenden Augen der Kids gemust und mit einer Kelter ausgepresst wurden. Die Kinder konnten es kaum erwarten den ausgepressten Apfelsaft zu probieren und drängelten sich mit ihren Trinkbechern an die Saftausgabe. 

Alsbald waren auch die Kartoffeln gar und so konnten an alle Kartoffel und Kräuterquark ausgeben werden wobei die Warteschlange fast kein Ende nahm. Kleinen und Großen mundete es hervorragen und viele haben sich einen Nachschlag geholt.

Als Dank haben dann die Kinder das „Kartoffellied“ gesungen, welches die Erzieher extra als kleines Dankeschön einstudiert hatten. Die Kinder nutzten danach das weitläufige Gelände ausgiebig zum Spielen und Tollen während die Erwachsenen bei Speis, Trank und vielen Gesprächen den wunderbaren Spätsommerabend genießen konnten.

Als nach etwa 2 Stunden der Aufbruch begann wurde immer wieder versichert welch schöne Veranstaltung das für Kinder und Erwachsene war und der Verein wurde aufgefordert die Veranstaltung im nächsten Jahr zu wiederholen.

Auch für den HLD war es eine gelungene Veranstaltung, die sicher zum besseren Verständnis unseres Vereins beigetragen hat. Zum Abschluss danke der Vorsitzende den zahlreichen Vereinsmitgliedern für ihre tatkräftige Hilfe, ohne die diese erfolgreiche Veranstaltung nicht hätte durchgeführt werden können.


31. August + 01. September 2019: Hochheimer Pflugtag

Am 31. Oktober und 1. September hat die Familie Wirschinger in Zusammenarbeit mit dem Verein historische Landmaschinen Diedenbergen den Pflugtag in Hochheim am Main ausgerichtet. Insgesamt kann dieses aktionsreiche Wochenende als sehr erfolgreich angesehen werden.

Der Samstag litt unter Temperaturen bis 33° und war deshalb nur schwach besucht. Trotzdem wurden zahlreiche Aktivitäten durchgeführt. Besonders günstig war, das der Acker auf denen die historischen Maschinen vorgeführt wurden, direkt gegenüber dem Besucherbereich lag. Dadurch konnten Besucher einen direkten Einblick auf die vor ihnen liegenden Aktionen haben.

War der Samstag recht spärlich besucht, so war der Sonntag dann ein voller Erfolg mit vielen Besuchern, wobei auch das Wetter mit „milden“ Temperaturen um 20° beigetragen hat.

Vorgeführt wurde die Kartoffelernte mit 2 unterschiedlichen Kartoffelrodern die Burkhard mitgebracht hatte.

Manuela hatte einen kleinen Pferch für unsere Schwarznasenscharfe aufgebaut, sodass auch diese eine Bereicherung für unsere „Technikschau“ waren. Besonders Kinder waren von den kuscheligen Schafen sehr angetan und sie wurden fast ständig gestreichelt.

Das Weizenfeld wurde mit den beiden vereinseigenen Mähdreschern abgeerntet, wobei der kleine Claas Columbus die meiste Arbeit leistete. Trotz kleinerer Reparaturen, die zwischenzeitlich einmal notwendig wurden, haben die beiden Maschinen einwandfrei gearbeitet.

Natürlich kam auch unser Mähbinder wieder zum Einsatz bei dem es am Anfang Probleme mit dem Binden der Garben gab. Dank dem intensiven Einsatz von Stefan, Rudi und Hannes gelang es dann doch das Bindergarn richtig einzufädeln und danach konnte die Ernte problemlos durchgeführt werden. Gezogen wurde der Binder diesmal durch den Kramer Traktor von Klaus, der durch Nils perfekt gefahren wurde. Anschließend wurden die Garben auf den Leiterwagen von Bertram aufgeladen und zur Dreschmaschine gefahren. Diese wurde anfangs durch den Vereins Deutz angetrieben, der jedoch außer Betrieb genommen werden musste, da er nicht mehr die erforderliche Leistung brachte und stark qualmte. So wird unser Vereinstraktor wohl eine Reparaturarbeit für die kommende Wintersaison. Glücklicherweise hat unser Gerd eine Riemenscheibe zur Verfügung gestellt, die durch Andreas in kurzer Zeit an den IHC von Norbert angebaut wurde. Durch diese schnelle Werkstattaktion konnte dann auch das Dreschen erfolgreich zu Ende gebracht werden. Leider kam es am Sonntag dann zu mehrfachen Störungen an der Dreschmaschine, die aber durch den intensiven Einsatz von Stefan und Hannes beseitigt werden konnten, sodass auch das Dreschen erfolgreich zu Ende gebracht werden konnte.

Obwohl in diesem Bericht nicht alle Aktivitäten im Einzelnen aufgeführt werden können so gab es doch einige Highlights.

Besonders beeindruckend war das Aufladen der Garben auf den Leiterwagen, der am Sonntag durch das Pferdegespann von Randolf gezogen wurde. Das war eine besondere Sache, da seine Kutschenspferde zum ersten Mal vor einen Leiterwagen gespannt wurden. Es war ein Bild wie aus den vergangenen 100 Jahren. Ein alter Leiterwagen von Pferden gezogen auf einem abgeernteten Getreideacker. Man konnte sich an diesem einmaligen Bild an sich nicht satt sehen, obwohl der Einsatz von Randolf mit Rücksicht auf die Pferde frühzeitig beendet wurde.

Weiterhin war das Scheren unserer Schafe am Sonntag sicher ein besonderer Höhepunkt und hat sehr viele Besucher angezogen. Durch einen professionellen Schafscherrer wurden die Tiere ihres dichten Wollkleides beraubt, was diese bei den hohen Temperaturen sicher als angenehm empfinden.

Am Sonntag war dann auch „unser Schmid“ Hubert David aus Wildsachsen wieder anwesend. Seine Feldschmiede wurde während des ganzen Tages umlagert und Hubert hat es verstanden auch die jüngeren Besucher mit seiner Technik vertraut zu machen und zum Selbermachen zu animieren. Ging es den Youngstern auch nicht so richtig von der Hand so waren sie doch mächtig stolz etwas selbst geschmiedet zu haben.

Durch die Familie Wirschinger wurde ein umfangreiches Angebot an Speisen und Getränken geboten welches von den Besuchern rege genutzt und allgemein gelobt wurde.

Insgesamt kann der Hochheimer Pflugtag wohl als Erfolg angesehen werden bei dem sich der HLD einem breiten Besucherkreis gut präsentieren konnte.

Abschließend sei allen Helfern vom HLD und der Familie Wirschinger ganz herzlich gedankt, ohne deren Hilfe diese Veranstaltung nicht so erfolgreich gewesen wäre.

Bilder vom Pflugtag werden in Kürze auf der Homepage erscheinen.


29. August 2019: Das Schrauberteam hat sich neu organisiert

Viele Mitgleider sind der Einladung gefolgt...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir können nun gutes Mutes die anstehenden Reparaturen angehen zumal wir nun eine fast perfekte Werkstatt haben in die der Vorstand kräftig investiert hat.

Es gibt nun einen festen Schraubertag. Jeden Dienstag ist die HLD Werkstatt ab 16.00 geöffnet. Jeder kann vorbeikommen, egal ob zum schrauben oder nur zum zuschauen. Aber bitte dabei die Schrauber nicht von der Arbeit abhalten, wir wollen ja etwas schaffen.

Der Vorstand bittet um Verständnis, das Reparaturen nicht kostenlos sind. Pro Stunde vom Schrauberteam wir ein Obulus von 25 EUR fällig. Das Geld bekommen nicht die Schauber sondern dient zur Deckung von Kosten für Miete und Ausstattung.

Wer Reparaturen hat wendet sich bitte an den Vorsitzenden der bis auf weiteres auch die Organisation vom Schrauberteam übernimmt. Wir hoffen damit unseren Mitgliedern eine gute Gelegenheit zu bieten ihre Traktoren instand setzen zu lassen.


6. August 2019: Die "Hofheimer Zeitung" berichtet

(auf den Artikel klicken dann wird er vergrößert)

 


5. August 2019: Der HLD bedankt sich bei allen Helfern...

So, nun haben wir unser 15. Treffen erfolgreich zu Ende gebracht. Alle Helfer haben ihr bestes gegeben und dafür gebührt allen Dank und Anerkennung.  Es war toll wie alle mit zugepackt haben und dafür möchte sich der Vorstand ganz, ganz herzlich bedanken. Schön, das unsere Truppe so gut zusammengehalten hat. Hier stimmt: Gemeinsamkeit macht stark!


3. und 4. August 2019: 15. Landmaschinentreffen in Diedenbergen

Einen weitreichenden Blick in die technische Entwicklung der Landwirtschaft versprechen die HLD-Mitglieder und haben ein buntes Programm zusammengestellt:

Bereits am Samstag ab 12 Uhr ist das Festgelände an der Speedwaybahn geöffnet. Dann kann man die teilweise sehr betagten Ackerboliden bestaunen, die auf der Wiese in Reih und Glied aufgestellt sind. Im Innenraum der Speedwaybahn gibt es ein neues Ausstellungselement: Hier stehen PKW-Oldtimer, historische Lastwagen und Motorräder. Viele von ihnen sind aufwändig restauriert und lassen kaum noch erahnen, dass sie in ihrem jahrzehntelangem Leben mehrere hunderttausend Kilometer hinter sich gebracht haben.

Bekannt in der Szene ist der HLD vor allem wegen seines „Traktorlaufsteges“, auf dem einzelne Schleppermodelle, ihre Geschichte und auch ihre Besitzer vorgestellt werden. Gegen 14.30 Uhr werden die gar nicht filigranen Modells auf dem Traktor-Catwalk zu sehen sein.

Eine Premiere feiert anschließend die Jugendfeuerwehr Diedenbergen, die eine historische Motorpumpe aus den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts im Rahmen einer Übung in Betrieb nimmt. Das von den Diedenberger Floriansjüngern  aufwändig restaurierte Löschgerät war im 2. Weltkrieg in Frankfurt tagelang im Dauereinsatz und half mit, die vielen Brände mit Mainwasser zu löschen.

Traditionell demonstrieren die HLD-Mitglieder, wie noch bis vor 50 Jahren die Getreideernte in die Scheune gebracht wurde. Mit langen Treibriemen von Traktoren angetriebene Dreschmaschinen zeigen, wie hart die Arbeit der Bauern in der Erntearbeit war. Daneben sind auch die ersten fahrbaren Mähdrescher zu sehen, die die Feldarbeit revolutionierten.

Am Sonntagmorgen geben die Ländches-Musikanten ein schwungvolles Platzkonzert. Auf dem Traktorlaufsteg sind dann auch wieder die Acker-Diven zu bestaunen. Die Jugendfeuerwehr wirft noch einmal die alte Pumpe an und auch die historischen Dreschmaschinen werden wieder rattern.

Für die Kinder gibt es unter anderem wieder eine große Strohburg, ein Karussell und einen kleinen Streichelzoo, in dem die vereinseigenen Schafe auf kleine Besucher warten. Außerdem werden an beiden Veranstaltungstagen ein Schmied und weitere Aussteller ihre traditionelle Handwerkskunst zeigen.

Mehrere Imbiss- und Getränkestände sorgen für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher. Wie immer in gewohnter Qualität und zu zivilen Preisen!

Das 15. Landmaschinentreffen des Vereins „Historische Landmaschinen“ ist über die Landstraße nach Langenhain gut zu erreichen. Es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.


Damit wir bei unserem Landmaschinentreffen am 3. und 4. August dieses Jahres unsere Dreschmaschinen „füttern“ können, war erforderlich, das hierfür erforderliche Getreide zu mähen. Hierfür kam wie, wie in den vergangenen Jahren auch, unser vereinseigener Mähbinder zum Einsatz, den Stefan K. in mühevoller Kleinarbeit einsatzbereit gemacht hat.

Freundlicherweise hat unser Vereinsmitglied Klaus Ehrhardt aus Weilbach wieder ein Weizenfeld zur Verfügung gestellt. Da in dieser Woche schon die Mähdrescher über die Getreidefelder ratterten, wurde es Zeit dass auch der HLD seine Ernte vornahm. Deshalb fanden sich am Donnerstag den 18. Juli etwa 10 Vereinsmitglieder zusammen um auf dem Weizenfeld an der Weilbacher Straße in Höhe des alten Nussbaumes das Getreide für unsere Dreschmaschinen zu mähen. Der Anfang war etwas holprig, da der Mähbinder nicht so recht an den Traktor von Anno passen wollte. Mit Hilfe von Holger, Niels und Stefan K. gelang es aber dann doch den Binder betriebsfertig anzuhängen. Über Feldwege ging es dann von der Feldscheune zum Weizenacker wo schon die Vereinskollegen warteten. Unser Rudi ließ es sich nicht nehmen wieder den Binder zu bedienen. Wir mussten ihm zum aufsteigen zwar behilflich sein, aber dann fühlt er sich wie ein König und ist bis zum Ende nicht mehr abgestiegen. Der Binder arbeitete vollkommen problemlos und wurde durch Rudi meisterhaft bedient. Hierdurch gelang schnell 4 Reihen zu mähen, die dann auf den schönen Leiterwagen von Bertram durch Hannes und Niels gekonnt und fachgerecht geladen wurden. Der fertig geladene Leiterwagen war ein Bild wie aus einem Fotoalbum aus vergangenen Zeiten und ließ das Herz unserer HLD´ler höher schlagen. Dann wurde auch noch eine Rolle beladen, sodass nun unsere Dreschmaschinen ausreichend Futter haben und an unserem Treffen den Besuchern vorgeführt werden können.

Zum Abschluss sorgte Randolf noch für eine hervorragende Vesper bei der alle, trotz stechender Sonne, herzhaft zugelangt haben. Alles im allen ein sehr schöner Nachmittag in dem wir unsere historischen Maschinen und Geräte wieder erfolgreich einsetzen konnten. Zum Abschluss drängte Rudi auf das Einfahren der Erntewagen in die Scheunen, da er Regen spürte. Keiner nahm das so richtig wahr, doch als Bertram auf seinem Hof angekommen war und in aller Ruhe den Erntewagen in der Scheune hatte fing es tatsächlich an zu tröpfeln. So konnten wir unsere diesjährige Getreideernte erfolgreich zu Ende bringen.


HLD Termine 2019

August 3. und 4. August 2019 15. Historisches Landmaschinentreffen an der Speedwaybahn Der Vorstand bittet wie auch in den Jahren davor um Kuchenspenden für unsere Kaffee und Kuchentheke
August 17. und 18. August 2019 Traktortreffen Seitzenhahn, wir wollen das Fest mit ein paar Traktoren besuchen
August 24. August 2019 Treffen des Historischen Baumaschinen Vereins (Kipper-und Baumaschinentreffen) Kiesgrube Flörsheim, der HLD ist herzlich eingeladen
September 31. August / 1.September Hochheimer Pflugfest bei Wirschingers

 

 


Damit die vereinseigenen Schafe was zum Fressen haben...

Um die historischen Landmaschinen nicht nur zu erhalten und zu konservieren hat sich der HLD entschlossen erstmalig eine Heuernte mit den „Oldtimern“ durchzuführen. Da am Sonntag eine Schönwetterperiode bis Mittwoch vorhergesagt wurde traf man sich sehr kurzfristig am Montag zum mähen auf 2 Obstbaumwiesen von Norbert.  Das Gras stand sehr schön hoch, das den Seitenmähwerken der alten Traktoren doch Schwierigkeiten bereitetet. Deshalb wurde eine etwas modernerer Kreiselmäher der Ortsbauernschaft zur Hilfe genommen der das natürlich problemlos schaffte.

Das Schrauberteam hatte schon vor Wochen den Schubrechenwender LFE OK 5 instandgesetzt mit dem nun anschließende gewendet werden sollte. Es stellte sich aber heraus das der Schubrechenwender nicht so richtig dazu geeignet war, zumal auch vielfach die Bäume im Weg standen. Randolf erinnerte sich an einen alten Kreiselheuer der irgendwo in einem Gebüsch stand. Der wurde nun in Windeseile bei Bertram funktionsfähig gemacht und mit dieser Maschine ging das wenden auch auf den engen Baumstücken einwandfrei.

Das Wetter spielte mit, so das an Dienstag 2 mal und am Mittwoch Vormittag noch einmal gewendet wurde. Dabei zeigte sich das das Heu gut durchgetrocknet war und schon am Nachmittag gepresst werden konnte. So wurde um 15.00 geschwadet was jedoch mit Hindernissen verbunden war, da der Schwader OK 5 nach kurzer Zeit leider einen schweren Schaden erlitt. Glücklicher weise konnte der Kreiselheuer auch auf Schwaden umgestellt werden, so das auch diese Arbeit gelang. Die war auch geboten da für den nächsten Tag Gewitter vorausgesagt war. Auf einen schnellen Aufruf in unserer WhatsApp Gruppe trafen sich dann auch 9 Vereinsmitglieder zur tatkräftigen Mithilfe. Das Pressen konnte mit einer  Ballenpresse für kleine Quaderballen der Ortsbauernschaft erfolgen, die Norbert meisterhaft beherrschte. Da es kleine Ballen waren konnten sie von einigen kräftigen Helfern mit Gabeln auf die Wagen verladen werden die natürlich von unseren alten Traktoren zur Abladestelle gefahren werden. Dank der Mithilfe vieler Mitglieder und dem Improvisationstalent der Helfer konnte dann gegen 20.00 h die erste Heuerte des HLD erfolgreich beendet werden. Insgesamt wurden 164 Balle eingefahren.

Am Abend belohnte uns dann Kurt mit einem gesponserten Spanferkel das von Randolf hervorragend zubereitet wurde. Es wurde noch ein sehr schöner lauer Sommerabend der sicher allen, auch denen die aus verschiedenen Gründen nicht mithelfen könnten, gut gefallen und der HLD Gemeinschaft sicher bestärkt hat.

Ein ganz  besonderer Dank gilt unserer Jugendgruppe, die sowohl bei der Instandsetzung der alten Maschinen, als auch bei der eigentlichen Heuernte, so tatkräftig und unermüdlich mitgemacht haben. Mit solchen Jugendlichen muss man sich um die Zukunft des HLD sicher keine Sorgen machen.


Traditionell startet der HLD im Mai mit einer Ausfahrt in die Freiluftsaison

So fanden sich am Sonntag den 19. Mai sieben Traktoren mit zwei Planwagen an der Speedwaybahn ein um bei strahlendem Sonnenschein die Ausfahrt zu beginnen. Bei Delkenheim stießen dann noch die Kollegen aus Hochheim und Kelsterbach zu der kleinen Armada. Erstes Ziel war die Domäne Mechthildshausen wo unser Randolf eine Führung über das weitläufige Anwesen organisiert hat. Hier stießen auch unsere Kollegen aus Medenbach zur Gruppe.

Beim ausgiebigen Rundgang gab es viel Interessantes zu hören und zu sehen und obwohl jeder Teilnehmer sicher schon einmal auf der Domäne war, konnte man sie so aber nicht erleben. Randolf war ein sehr fachkundiger „Fremdenführer“ der zu alles und jedem etwas zu berichten wusste. Anschließend wurde noch ein Imbiss angeboten der sowohl Kaffee und Kuchen als auch Herzhaftes angeboten hat. Sodann ging es weiter nach Gustavsburg wo unser Hannes die Gaststätte „Zum Heurigen“, direkt hinter dem Rheindeich, organisiert hatte.

Nach einer ausgiebigen Rast setzte sich die Armada, die mittlerweile aus 14 Traktoren und etwa 30 Personen bestand, auf den Rückweg nach Diedenbergen in Bewegung. Einen Zwischenhalt gab es dann noch beim Freizeitgrundstück unseres neuen Mitgliedes Friedel D., bevor dann endgültig zu unserem Vereinsgelände zurückgefahren wurde. Hier gab es dann einen sehr harmonischen Ausklang bei dem viel erzählt und gelacht wurde. Da uns dann noch Randolf mit der Hilfe von Stefan mit herzhaften Leckereien versorgte, kann von einem außerordentlich gelungenen Start in die Freiluftsaison gesprochen werden.

Obwohl der Wetterbericht Starkregen und Gewitter vorausgesagt hatte, konnte die gesamte Fahrt bei wunderbarem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen durchgeführt werden. Erst gegen Abend zog über Frankfurt ein Gewitter auf, dass unser Vereinsgelände aber nur mit Regen streifte den man guter Dinge im Bauwagen überstehen konnte.

Wir möchten uns auf diesem Wege bei den Organisatoren dieser gelungenen Ausfahrt ganz herzlich bedanken. Ganz besonders bei Randolf für die sehr interessante Führung in der Domäne mit dem anschließenden Imbiss, der dann auch auf unserem Vereinsgelände noch für unser leibliches Wohl gesorgt hat. Dank aber auch an unseren Hannes der die herrlich gelegene Gaststätte in Gustavsburg organisiert hat.

Zusammenfassend kann man feststellen, dass es eine sehr gelungene Veranstaltung war die allen Teilnehmern gefallen hat und Lust auf weitere Ausfahrten machte.

 


Der Schinkenbraten aus dem Smoker fand reißenden Absatz

Der Vorstand möchte sich auf diesem Weg bei den Organisatoren und allen Helfern, die beim Oldtimertreffen am vergangenen Wochenende in Flörsheim  mitgeholfen haben ganz herzlich bedanken. Dank dem Einsatz der Beteiligten kann unser Auftritt als Erfolg angesehen werden. Der HLD hat einen guten Eindruck in der Oldtimer Szene hinterlassen. Auch unser Speisenangebot wurde sehr gelobt. Wir haben insgesamt 20 Schinkenbraten in Form unseres "Dieden-Burgers" unter die Besucher gebracht!!! Die Aktion muss im nächsten Jahr unbedingt wiederholt werden.

 


Am 04. und 05. Mai sind wir mit unseren Traktoren in Flörsheim !

Der Verein Historische Landmaschinen Diedenbergen unterstützt den Veranstalter erstmalig mit dem Verkauf von Speisen. Aus dem vereinseigenen Smoker Names "Emma" zaubern wir einen köstlichen Schinkenbraten hervor. Genießen Sie diesen als unseren original "Dieden-Burger". Der Schinkenbraten wird im Brötchen mit Krautsalat serviert und schmeckt grandios! Weiterhin haben wir unseren Kartoffeldämpfer im Gepäck und bieten noch Quellkartoffeln mit Kräuterquark an.

 


22.04.19 Fast schon traditionell ist die Frühjahrsaufahrt des HLD zum Oldtimer- und Traktortreffen in Mainz am Ostermontag.

So Trafen sich dann am Ostermontag um 09.00 fahrbereite HLD`ler mit 7 Traktoren an der Speedwaybahn. Das Wetter hatte es dieses Jahr gut gemeint und bei strahlendem Sonnenschein, aber kaltem Wind machten sich die Traktoristen auf den Weg nach Mainz. Bertram hatte den HLD Planwagen an seinen Farmall angehängt, so dass auch Personen ohne Traktor mitfahren konnten.
Aber die meisten ließen es sich nicht nehmen auf dem Beifahrersitz der Traktoren Platz zu nehmen um die Ausfahrt zu genießen. Bei Delkenheim ist dann Hannes zum Tross gestoßen und in einer Wohnstraße in Castell haben weitere 4 Traktoren von HLD`lern ist der „Nordostgruppe“ auf uns gewartet. Unter der Führung von „Scout“ Randolf fuhr die stattliche Armada über die Theodor Heuss Brücke an das Rheinufer wo schon zahlreiche Traktoren, überwiegend aus der Pfalz, standen. Wir bekamen noch alle zusammen Platz, so das es eine fröhliche Runde wurde.
Auch die Kollegen aus Astheim kamen mit ettlichen Traktoren und so fand sich genug Gesprächsstoff. Bei herrlichstem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen ließ es sich gut aushalten. Gegen 14.00 haben die meisten HLD´ler Mainz verlassen, da sie noch in der Flörsheimer Warte einkehren wollten. Da angekündigt war, dass um 16.00 ein Korso durch die Innenstadt stattfinden sollte sind noch Betram und Anno dageblieben. Es ging wirklich durch ettliche Straßen der Innenstadt, aber man musste höllisch aufpassen um keine Ampeln zu überfahren, bei kurz einscherenden PKW nicht aufzufahren und an roten Ampeln den Anschluss nicht zu verlieren. Aber so an die 20 Traktoren und 2 historische LKW erreichten dann doch das Ziel, den Mainzer Marktplatz in der Fußgängerzone direkt hinter dem Dom. Die zahlreichen Passanten staunten nicht schlecht über die Oldtimerparade und mit manchen kam man dann auch ins Gespräch.

Alles in allem wieder eine gelungene Ausfahrt die sicher allen gefallen hat.

 


Am 30.04.19 rocken wir gemeinsam mit den Bubbles in den Mai !

Der Verein Historische Landmaschinen Diedenbergen veranstaltet auch dieses Jahr wieder den „Rock in den Mai“ im Bürgerhaus in Hofheim-Marxheim. Die Newcomer Triple A Band und die Bubbles werden an diesem Abend feinsten Classic Rock präsentieren. Für Essen und Getränke zu zivilen Preisen ist gesorgt!

 


15.04.19

Großes Dankeschön an Heinz-Günther Rohr, der uns den Acker zur Verfügung gestellt und auch die Bodenvorbereitung übernommen hat, an Randolf der noch heute morgen die Kartoffeln zum Setzen besorgt hat, an Hannes der einem Mechaniker gezeigt hat wie man mit landwirtschaftlichen Maschinen umgeht und natürlich an Nils und Silas von unserer HLD Jugend.

Nun drückt alle die Daumen das sie gut wachsen und dick und rund werden!

 


Erste gemeinsame Ausfahrt zu Klaus 75. Geburtstag

17.04.19 Bei schönstem Wetter haben einige Mitglieder das erste Mal Ihren Traktor aus dem Schuppen geholt.

Es wurde ein Corso gebildet und wir sind zu unserem Vereinskollegen Klaus Erhardt gefahren, der an diesem Tage 75 Jahre wurde. Anno hat ihm ein Präsent im Namen des Vereins überreicht. Der Verein bedankt sich bei Klaus für die jahrelange Unterstützung! Gerne hat er immer Strohballen für das Tratorfest geliefert oder das ein odere andere Stück Land bereitgestellt, welches der Verein dann "historisch" beabeiten durfte. Der Abend fand bei gemütlichem Zusammensein bei Speis und Trank einen würdevollen Ausklang.

 

 


Der Vorstand bedankt sich für den Arbeitseinsatz

20.03.19

Allen Helfern die gestern so tatkräftig geholfen haben unser Vereinsgelände von der "Brandgefahr" durch die strohtrockenen Bäume zu befreien ein ganz, ganz herzliches Dankeschön an alle die dabei waren. Es war eine Freude zu sehen wie alle mit angepackt haben und auch unsere Jugendgruppe hat toll mitgewirkt. Und danach wurden alle hervorragend von Randolf, Hannes, und Patrick mit einen schmackhaften Essen "belohnt". Auch ihnen ein Dankeschön!
Leider haben wir nicht alles geschafft. Es müssen noch einige Bäume gefällt und vor allem das riesig angefallene Strauchwerk gehäckselt werden. Dabei wird uns ein professionelles Untergehen mit einem Häcksler helfen. Das kann aber nur am kommenden Dienstag 26.03.19 Nachmittags erfolgen. Deshalb bitte ich alle Mitglieder noch einmal zu einem Arbeitseinsatz am kommenden ab 15.00.  Leider geht das  nur an diesem Tag, so das wir es nicht an einem Mittwoch machen können.  Wir hoffen, das wir auch an diesem Tag wieder so viele Helfer haben wie gestern begrüssen können. Im voraus schon Dankeschön.
Euer Anno

 


Homepage-Archiv

01.01.22

Unsere Homepage soll übersichtlich sein. Deshalb verschieben wir nach angemessener Zeit die einzelnen Artikel in ein Archiv. Dort können Sie jederzeit aufgerufen und nachgelesen werden.
http://www.historische-landmaschinen-diedenbergen.de/homepage-archiv.cfm